Hoppegarten – Galopprennen Stallparade

Die Stallparade
RaceBets Million

Wer sich für Galopprennen interessiert und gerne Pferdewetten setzt, weiß, dass Informationen wichtig sind. Für ausgewählte Rennen deutscher Veranstaltungen präsentieren wir zukünftig einige Informationen, die die Einschätzung der einzelnen Starter erleichtern. Konkret geht es um exklusive Infos, die von den Trainern stammen.

Wer ein Pferd in den von uns ausgewählten Prüfungen abseits von der Abstammung, dem Züchter und der Statistik mit der Anzahl der Siege und Platzierungen bei den Starts im letzten und im aktuellen Jahr wünscht. Und wer mehr Informationen braucht als die Gewinnsumme und die aktuelle Marke (GAG, wie es in Deutschland in der Fachsprache heißt), bekommt nun eine Einschätzung, die auf der Stallparade der Sport Welt basiert, unserem Kooperationspartner.

Pferde haben häufig unterschiedliche Vorlieben das Geläuf betreffend. Einige sind unabhängig, andere mögen es weich, einige brauchen gutes Geläuf und wiederum andere schweres oder tiefes. Wer dies weiß, ist bei den Wetten im Vorteil. Ähnlich ist es bei der bevorzugten Distanz. Wenn ein Trainer angibt, dass diese bei 2000 Meter liegt und das Pferd startet auf einem wesentlich kürzeren oder wesentlich weiteren Weg, muss man als Wetter aufmerksam sein.

Die Perspektive basiert auf der Einschätzung des Trainers, der sein Pferd täglich in der Arbeit sieht. Wenn es heißt, dass eine Steigerung möglich ist oder, dass die Stute, der Hengst oder Wallach es schwer hat oder beispielsweise nur im Sommer gut drauf ist, sollte man dies als Wetter im Hinterkopf haben. Spezielle Besonderheiten werden ebenfalls in dieser Aufstellung angegeben.

Stallparaden erfreuen sich seit Generationen einer großen Beliebtheit, weil sie einen besonderen Einblick liefern. Aufmerksame Wetter sind im Vorteil, nun auch mehr als ohnehin schon bei RaceBets.

14:00 – Eröffnungsrennen

Caracalla Queen 
b. S. v. Pastorius-Casanga (Züchter: Stiftung Gestüt Fährhof).
2018: Fl. 4 Starts, 3 Plätze.
Gws. 4.100 €. GA. 62,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: Etwa 2200 Meter
Perspektive: Muss erst einmal wieder Laune
bekommen, dann ist sie steigerungsfähig
Besonderheiten: Ihr wurde ein Chip entfernt

Caracalla Queen
Edith
F. S. v. It‘s Gino-Eliza Fong (Züchter: Stall 5-Stars).
2018: Fl. 6 Starts, 1 Sieg, 1 Platz.
Gws. 8.500 €. GA. 78 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Nicht zu weich
Distanz: Bis 2200 Meter
Perspektive: Handicaps/Black Type
Besonderheiten: Wir werden wieder versuchen, Black
Type zu holen, was im Vorjahr inH amburg leider knapp
daneben ging

Edith
Waikiki
b. S. v. Campanologist-Windaja (Züchter: Klaus-Henning Schmoock).
2018: Fl. 5 Starts, 1 Platz.
Gws. 1.200 €. GA. 60 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich
Distanz: Ab 2000 Meter
Perspektive: Muss sich verbessern, besitzt Potenzial für
Siege
Besonderheiten: War nervlich von der Rolle, deshalb
Pause seit Juli, jetzt ein Neuanfang

Waikiki

15:40 – Preis von Birkenstein

Apple Green
b. S. v. Archipenko-Green Room (Züchter: Aylesfield Farms Stud Ltd./England).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Green Room
2014 Limelight Lady (57), S. (Sakhee‘s Secret)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1800 bis 2000 Meter
Perspektive: Bereits gut entwickelt, soll am April in Berlin
debütieren und bald die Maidenschaft ablegen
Besonderheit: Für 4500 Euro bei Goffs erworben

Apple Green
Burning Rose
F. S. v. Adlerflug-Burning Heart (Züchter: Jördis-Ina Meinecke).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich
Distanz: –
Perspektive: Sollte in diesem Jahr einiges nachholen können
Besonderheit: Hat 2018 schon gut gearbeitet, wurde dann
aber durch Kleinigkeiten zurückgeworfen, besitzt auch noch
eine Nennung für den Preis der Diana

Burning Rose
Guardian Fay
b. S. v. Soldier Hollow-Guardia (Züchter: Stall Ullmann).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Guardia
2011 Gone By (88,5), W. (Cape Cross)
2013 Gitane (58,5), S. (Dansili)
2015 Guiri (92), H. (Motivator)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Offen
Distanz: Steherin
Perspektive: Diana
Besonderheit: Sehr große und starke Stute, galoppiert schön,
verfügt über Talent, erstes Ziel ist das Sieg in einem
Maidenrennen

Guardian Fay
Lubiane
b. S. v. Authorized-Lutindi (Züchter: Gestüt Ebbesloh).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch nicht bekannt
Distanz: Noch nicht bekannt
Perspektive: Rennen gewinnen
Besonderheit: Stand sehr lange im Wachstum

Lubiane
Magie
F. S. v. Tertullian-Magali (Züchter: Stall Ullmann).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Offen
Distanz: Offen
Perspektive: Pferd für die zweite Saisonhälfte
Besonderheit: Spätes Pferd, war immer im Rückstand
gegenüber den Altersgenossen, hat den Winter jetzt gut
genutzt, nach wie vor nicht die Früheste

Magie
Naida
Fsch. S. v. Reliable Man-Nacella (Züchter: Gestüt Niederrhein).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Nacella
2011 Neria (54,5), S. (Tertullian)
2012 Navio (58), W. (Dai Jin)
2013 Nacar (93), H. (Tertullian)
2014 Nacida (86,5), S. (Wiener Walzer)
2015 Neottia (59,5), S. (Wiener Walzer)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Offen
Distanz: Ab 1800 Meter
Perspektive: Toll entwickelte Stute mit Diana-Nennung, soll
Ende März/Anfang April debütieren
Besonderheit: Sie macht den Eindruck, als könne sie ein
besseres Pferd sein

Naida
Shining Pass
b. S. v. Raven‘s Pass-Serienhoehe (Züchter: Gestüt Wittekindshof).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Serienhoehe
2012 Shining Rules (72), W. (Aussie Rules)
2014 Shining Lord (72), W. (Lord of England)
2015 Shining Vienna, S. (Wiener Walzer)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: Um die 2000 Meter
Perspektive: Debütantenrennen in Hoppegarten, ist ebenfalls
für die Diana genannt
Besonderheit: Richtige Kampfsau, die alles mitmacht, war im
letzten Jahr noch nicht so weit, ist ein recht maskuliner Typ
mit eigenem Charakter
Shining Pass
Ten Quid
b. S. v. Sea The Moon-Three Quid (Züchter: D. Curran u.Gestüt
Görlsdorf/England).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Kann man noch nicht sagen
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Sieglosen- und Auktionsrennen stehen auf dem
Plan
Besonderheit: Fünf Auktionsrennen möglich

Ten Quid

16:55 – Preis des Gestüt Röttgen

Armance
F. S. v. Tai Chi-Argannza (Züchter: Gestüt Hachtsee/
Frankreich).
2018: Fl. 7 Starts, 2 Siege, 2 Plätze.
Gws. 21.050 €. GA. 85,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1400 bis 1600 Meter
Perspektive: Nach dem Listensieg weiter in dieser Klasse
bestehen
Besonderheiten: Kleine Stute mit großem Herz

Armance
Cabarita
F. S. v. Areion-Caesarina (Züchter: Gestüt Evershorst).
2018: Fl. 6 Starts, 1 Platz.
Gws. 6.000 €. GA. 90,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut
Distanz: Bis 1600 Meter
Perspektive: Listenrennen
Besonderheiten: Nach der guten Zweijährigen-Saison
hatte sie ihre Formspitze mit dem dritten Platz auf
Gruppe-Ebene in Hamburg, sie hatte mehrfach kein
glückliches Rennen, sie hat sich jetzt über Winter sehr
gut erholt

Cabarita
Skrei
Sch. S. v. Approve-Midsomer Mist (Züchter: M. Seeber/Irland).
2018: Fl. 7 Starts, 1 Sieg, 1 Platz.
Gws. 24.200 €. GA. 88,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig, kann jeden Boden
Distanz: 1400 bis 1600 Meter
Perspektive: Ein weiteres Listenrennen in Deutschland
gewinnen und sich anschließend in Grupperennen
versuchen Geboren

Skrei Hoppegarten Pferderennen Stallparade
Be my Best
b. S. v. Areion-Best Tune (Züchter: Gestüt Hachetal).
2018: Fl. 9 Starts, 2 Siege, 3 Plätze.
Gws. 14.025 €. GA. 67,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1400 bis 1600 Meter
Perspektive: Sie wird wohl in ihr letztes Jahr gehen, wir
haben die Hoffnung, sie mit Black Type in die Zucht zu
schicken
Besonderheiten: Enttäuscht uns fast nie, ihr ständiger
Reiter Adrie de Vries kennt sie in- und auswendig

Be My Best
Caesara
db. S. v. Pivotal-Chantra (Züchter: Gestüt Haus Ittlingen).
2018: Fl. 9 Starts, 3 Siege, 3 Plätze.
Gws. 38.978 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unklar, in Skandinavien oft auf Sand
gelaufen
Distanz: Um 1600 Meter
Perspektive: Black Type holen für den Wechsel in die
Zucht
Besonderheiten: Kam aus Skandinavien in den Stall,
wechselte zurück in den Besitz des Gestüts Haus Ittlingen,
ist erst seit Kurzem im Stall, wir sind neugierig auf sie

Caesara
Coppelia
b. S. v. Soldier Hollow-C‘est l‘amour (Züchter: Graf u.Gräfin
von Stauffenberg).
2018: Fl. 6 Starts, 1 Sieg, 3 Plätze.
Gws. 6.300 €. GA. 76 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich
Distanz: 1200 bis 1400 Meter
Perspektive: Soll sich für die Zucht empfehlen
Besonderheiten: Holte den 200. Trainersieg

Coppelia
Nica
Dbsch. S. v. Kamsin-Narrika (Züchter: Christel u.Achim
Stahn).
2018: Fl. 3 Starts, 2 Siege.
Gws. 32.000 €. GA. 88,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich bis schwer
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Hat bisher nicht viel falsch gemacht, sich
körperlich noch einmal positiv formiert und wird am
7. April im Hoppegartener Listenrennen für Stuten ihr
Jahresdebüt geben
Besonderheiten: Die größte Hoffnung bei den Stuten, soll
langfristig auf Gruppe – und Listen -ebene starten

Nica
Serena
b. S. v. Soldier Hollow-Salonshuffle (Züchter: Gestüt
Paschberg).
2018: Fl. 5 Starts, 2 Siege, 2 Plätze.
Gws. 12.200 €. GA. 88 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Listenrennen und GruppeRennen
Besonderheiten: Stabil und kräftig, hat bei nur wenigen
Starts ordentlich auf sich aufmerksam gemacht, hatte
dazu noch Pech, kam einmal zu spät und war einmal
zu früh da, besitzt viel Speed

Serena
Viva Gloria
Bsch. S. v. Reliable Man-Vive la Reine (Züchter: Gestüt
Auenquelle).
2018: Fl. 5 Starts, 1 Sieg, 2 Plätze.
Gws. 12.150 €. GA. 87,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Ziel sind Grupperennen
Besonderheiten: Dreijährig bereits listenplatziert
Viva Gloria
Wierland
db. S. v. Cape Cross-Wolkenburg (Züchter: Gestüt Ebbesloh).
2018: Fl. 5 Starts, 2 Siege.
Gws. 9.050 €. GA. 80,5/S:65,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Sand war nicht unbedingt ihr Ding, auch
wenn sie auf diesem Untergrund gewann
Distanz: Um 1600 Meter
Perspektive: Man versucht, Black Type mit ihr zu
bekommen
Besonderheiten: War im vergangenen Jahr Vierte auf
Gruppe III-Ebene im Karin Baronin von Ullmann-Rennen
Wierland

17:25 – Star-Rennen

Lacento
b. H. v. Harbour Watch-Night Party (Züchter: Rennstall
Wöhler).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Platz.
Gws. 1.700 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Nicht zu weich
Distanz: Verlängerte Meile
Perspektive: Man wird sehen
Besonderheit: Lief beim ersten Mal noch grün, beim
zweiten Start hat er den Boden gehasst, lief aber
dennoch nicht verkehrt, hat sich über Winter toll
entwickelt

Lacento
Alpinius
b. H. v. Gale Force Ten-Algoma (Züchter: Gestüt
Küssaburg).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Algoma
2008 Apilado, H. (Singspiel)
2009 Argento, H. (Big Shuffle)
2011 Andrina (75), S. (Tertullian)
2013 Antonius (54), W. (Sholokhov)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Kann man noch nicht sagen
Distanz: Bis 1600 Meter
Perspektive: Sieglosen- und Auktionsrennen
Besonderheit: Hat Nennungen für vier Auktionsrennen

Dantes
schwb. H. v. Poet‘s Voice-Diaccia (Züchter: Gestüt
Ebbesloh).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Diaccia
2015 Domberg (81), H. (Champs Elysees)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch nicht bekannt
Distanz: Maximal Mitteldistanzen
Perspektive: Soll auf jeden Fall noch Zeit zur
Entwicklung bekommen
Besonderheit: Hat noch viele Kinkerlitzchen im
Kopf, ist aber ansonsten gut bei der Sache und soll
im April debütieren

Dantes
Gainsborough Hat
b. W. v. Exceed And Excel-Picture Hat (Züchter:
Godolphin/Irland).
2018: Fl. 4 Starts.
Gws. 337 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: Circa 1600 Meter
Perspektive: Wird noch etwas Zeit benötigen, soll
dann im Laufe der Saison die Maidenschaft ablegen
Besonderheit: Aus der Godolphin-Zucht

Gainsborough Hat
Leipzig
F. H. v. Santiago-Livia‘s Wake (Züchter: Gestüt
Graditz).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Livia‘s Wake
2014 Bismarck The Flyer, W. (Requinto)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch nicht bekannt
Distanz: Vermutlich Steherdistanzen
Perspektive: Bessere Aufgaben
Besonderheit: Hat sich sehr schön entwickelt,
besitzt Derbynennung

Leipzig
Global Cloud
b. S. v. Soldier Hollow-Global Beauty (Züchter:
Gestüt Auenquelle).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Platz.
Gws. 11.000 €.

Produkte aus der Global Beauty
2011 Global Power (69,5), H. (Lando)
2012 Global Love (65,5), S. (Lando)
2013 Global Gentl (73), H. (Areion)
2014 Global Girl, S. (Call me Big)
2015 Global Wonder (64), S. (Soldier Hollow)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Maidenklasse, Auktionsrennen,
Black Type
Besonderheit: Sie beginnt in der Sieglosenklasse,
hat Auktionsrennen-Optionen, ein Blick Richtung
Diana Trial ist möglich

Vaerya
b. S. v. Poet‘s Voice-Bravia (Züchter: Cuadra Africa
SL/England).
2018: Fl. 4 Starts, 3 Plätze.
Gws. 8.650 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut
Distanz: Um 1600 Meter
Perspektive: Sollte zeitig mit ihrem Können überzeugen

Vaerya
Waldana
b. S. v. Areion-Windzeit (Züchter: Hermann
Schröer-Dreesmann).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Platz.
Gws. 1.200 €.

Produkte aus der Windzeit
2013 Walerio (68/67), W. (Areion)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich
Distanz: 1600 bis 1800 Meter
Perspektive: Auktionsrennen
Besonderheit: Gefällt dem Trainer unter den
dreijährigen Stuten aktuell am besten, hat
Nennungen für mehrere Auktionsrennen

Waldana
Feuerblume
b. S. v. Requinto-Amber‘s Bluff (Züchter:
O‘Neill Family/Irland).
2018: Fl. 1 Start.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich
Distanz: 1600 bis 1800 Meter
Perspektive: Soll 2019 einiges zeigen
Besonderheit: Erhielt im vergangenen Jahr einen
Start zum Lernen, den absolvierte sie zur
Zufriedenheit, ist gut über den Winter gekommen

Feuerblume
Palace Girl
b. S. v. Areion-Palace Princess (Züchter:
Manfred Hellwig).
2018: Fl. 2 Starts.
Gws. 300 €.

Produkte aus der Palace Princess
2010 Palace Secret (63), S. (Big Shuffle)
2012 Palace Prince (97,5), H. (Areion)
2013 Palace King (64), W. (Tertullian)
2015 Princess Zoe (70,5), S. (Jukebox Jury)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unklar, vermutlich unabhängig
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Ein Sieglosenrennen gewinnen und
dann schauen, wohin der Weg führt
Besonderheit: Die Starts als Zweijährige kamen
noch etwas zu schnell für sie

Palace Girl
Silken Mary
b. S. v. Battle of Marengo-Silken Waters (Züchter:
Timothy Nuttall/Irland).
2018: Fl. 2 Starts.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Kann man noch nicht sagen
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Zunächst Sieglosenrennen
Besonderheit:
Silken Mary

Jetzt zu RaceBets

Hoppegarten – Galopprennen Stallparade
5 (100%) 3 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer