Folge 7

RaceBets Pferderennen-Podcast Folge 7
RaceBets Million

Auch auf:

Der Neusser Reiter- und Rennverein geht in die Insolvenz, dazu haben wir exklusiv ein Interview mit Dr. Michael Vesper, dem Präsidenten des Dachverbandes. Die Rennen übernimmt ab sofort Dortmund, auch den für Sonntag geplanten Abschiedsrenntag. Wir sprechen mit dem Präsidenten Andreas Tiedtke über die Winterrennen in Dortmund, gratulieren Bauyrzhan Murzabayev zum Jockey-Championat und Trainer Michael Figge zum Sieg mit unserem Wett-Tipp Nic Mountain.

Dazu gibt es die Vorschau für das mit 500.000 US-Dollar dotierte Qatar Derby, in dem am Samstag Say Good Buy an den Start kommt, wir sprechen mit Trainer Henk Grewe, der nach dem Championat auch noch die 2 Milionen-Euro-Grenze bei der Gewinnsumme knacken möchte, „dafür müssen wir das Rennen gewinnnen.“ Christian Jungfleisch gibt die nötigen Wett-Tipps für die Rennen am Sonntag in Dortmund.

Ein Podcast von Frauke Delius

Zitate:

Henk Grewe, Trainer-Champion

„Es wäre toll, wenn ich mit dem Qatar Derby die 2 Millionen-Grenze bei der Gewinnsumme in 2019 knacken könnte, dafür fehlen mir noch knapp 200.000 Euro. Dafür müsste Say Good Buy allerdings gewinnen …“

„Say Good Buy ist schon seit Freitag letzter Woche in Doha, er hat sich gut eingelebt und ist bestens drauf. Sein Besitzer ist leider nicht dabei, der muss zu seiner eigenen Weihnachtsfeier und der des 1. FC Köln, aber ich glaube, dass Eckhard Sauren mit seinen Pferden derzeit erfolgreicher ist als ihm Fußball.“

Dr. Michael Vesper, Präsident des Direktoriums

„So eine Situation, dass ein Rennverein insolvent geht, wünscht sich kein Verband. Aber wenn man, wie in Neuss erst fünf Sekunden vor 12 agiert und dann auch noch Emotionen im Spiel sind, dann kann man da leider nichts mehr dran ändern.“

„Wir wollen vom deutschen Galopprennsport ein neues Bild zeichnen – mit einem neuen Namen, einem neuen Logo und mit besseren TV-Bildern.“

Andreas Tiedtke, Präsident des Dortmunder Rennvereins

„Bis auf den 12.01.2020 – da geht es wegen einer Bombenentschärfung nicht – sind wir in der Lage alle noch ausstehenden Neusser Rennvereinstermine der Wintersaison 2019/2020 zu übernehmen. Dann finden auf unserer Anlage parallel auch noch Antikmärkte statt, die gut beworben werden, da kann der Rennsport nur von profitieren.“

„Mir ist noch nicht aufgefallen, dass das Direktoriums investitionsfreudig wäre, wenn es um Winterrennen geht. Die Idee einer besseren Poly-Track-Bahn für die Rennen, egal ob in Dortmund oder Köln, ist ja auch nicht weiter verfolgt worden.“

Jetzt zu RaceBets

Folge 7
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer