Die besten deutschen Rennpferde – 2018

Die Derbystarter kurz nach dem Start - IDEE 149. Deutsches Derby Gr.1
Die Derbystarter kurz nach dem Start - IDEE 149. Deutsches Derby Gr.1 am 08.07.2018 in Hamburg.
200 Euro Bonus

Viele der deutschen Gruppenrennen werden von englischen Startern gewonnen, wobei Godolphin in der vergangenen Saison in zwei der sieben Gruppe 1-Rennen erfolgreich war. Davon abgesehen gab es 2018 einige herausragende Leistungen von heimischen Pferden.

Die Gruppesaison 2019 hat begonnen und in Anbetracht dessen wurden einige der besten deutschen Pferde des Vorjahres genauer betrachtet im Hinblick darauf, was die Zukunft für sie bereithält.

Weltstar 

Weltstar siegt unter Adrie de Vries - IDEE 149. Deutsches Derby Gr.1
Weltstar siegt unter Adrie de Vries – IDEE 149. Deutsches Derby Gr.1 am 08.07.2018 in Hamburg.

Größter Sieg: Deutsches Derby

Markus Klug scheint viel von Weltstar gehalten zu haben, da dieser als Zweijähriger in der Gruppe 3 auftauchte. Aber das war ein bisschen schwer und er war ein enttäuschender geschlagener Favorit.

In seiner Dreijährigensaison hat er den Vorteil dieses Laufs jedoch deutlich gezeigt: Er gewann das Deutsche Derby vor seinem Trainingsgefährten Destino. Dieses Rennen wurde im Laufe der Jahre von einigen Top-Pferden bestritten und gewonnen, darunter Lando (1993), Shirocco (2004) und Sea The Moon (2014).

Dieser Sieg in der Gruppe 1 war der letzte Auftritt von Weltstar im Jahr 2018, aber er war zweifellos der beste Dreijährige im Training in Deutschland. Der Sohn von Champion Soldier Hollow scheint der Typ zu sein, der sich mit zunehmendem Alter verbessert.

Well Timed

Well Timed siegt unter Filip Minarik im 160. Henkel-Preis der Diana, Gr.1
Well Timed siegt unter Filip Minarik im 160. Henkel-Preis der Diana, Gr.1 am 05.08.2018 in Düsseldorf.

Größter Sieg: Preis der Diana

Well Timed ist in der vergangenen Saison in Deutschland nur einmal gelaufen, aber es war ein Sieg in den German Oaks, wo sie gut unterwegs war und im Ziel eine überzeugende Siegerin. Man bot sie im Rest der Saison ausschließlich in der Gruppe 1 im Ausland auf und sie lief ordentlich ohne ganz nach vorne zu kommen. Tendenziell waren diese Starts eine Verbesserung mit Ausnahme ihres letzten Laufs hinter God Given in Italien.

Es gibt ein schönes europäisches Programm für diese Stuten und sie wäre eine der besten und könnte in dieser Saison ein Gruppenrennen außerhalb Deutschlands gewinnen, wäre sie nicht in die Zucht gewechselt.

Iquitos

Iquitos siegt unter Eddy Hardouin im Bayerische Hausbau - Grosser Preis von Bayern, Gr. 1
Iquitos siegt unter Eddy Hardouin im Bayerische Hausbau – Grosser Preis von Bayern, Gr. 1 am 01.11.2018 in München.

Größter Sieg: Grosser Preis von Bayern

Der dreifache Sieger der Gruppe 1 war 2018 möglicherweise das beste deutsche Rennpferd im Training. Er startete mit einem Gruppensieg in die vergangene Saison. Obwohl er von ausländischen Startern besiegt wurde, forderte er erfolgreich Rache, als es um den Großen Preis von Bayern ging, wo er ein starkes Feld einschließlich des von Roger Varian trainierten Defoe demolierte.

Für Rennsportfans war dies leider das letzte Mal, dass Iquitos ein Rennen bestritt, aber in zwei Jahren sollten wir seine Nachkommen auf der Rennstrecke sehen. Iquitos steht im Gestüt Ammerland mit einer Decktaxe von 6.000 Euro.

Advance Yulong

Ancient Spirit siegt unter Filip Minarik im 85. Darley Oettingen-Rennen, Gr.2
Ancient Spirit siegt unter Filip Minarik im 85. Darley Oettingen-Rennen, Gr.2 am 30.08.2018 in Baden-Baden.

Größter Sieg: German 1000 Guineas

Sie gewann die deutschen 1000 Guineas der letzten Saison, als sie unter dem Namen Ancient Spirit für Trainer Jean-Pierre Carvalho mit Filip Minarik überzeugte. Anschließend enttäuschte sie im Jean Prat etwas und gewann und platzierte sich in einer Gruppe 2.

Anschließend änderten sich Trainer, Land und Namen. Die Karriere bei Chris Waller in Down Under war aber bei jeder Gelegenheit bitter enttäuschend. In den letzten sechs Monaten wechselte sie zu Jim Bolger nach Irland. Sie ist offensichtlich sehr talentiert und Jim Bolger hat großartige Fähigkeiten mit älteren Stuten, so dass es möglicherweise zu früh ist, sie abzuschreiben.

Khan

Khan siegt unter ClŽment Lecoeuvre im 56. Preis von Europa, Gr.1
Khan siegt unter Clément Lecoeuvre im 56. Preis von Europa, Gr.1 am 23.09.2018 in Köln.

Größter Sieg: Preis von Europa

Khan ist ein bisschen wie ein Rätsel, da er bei fünf seiner sechs Starts in der vergangenen Saison den letzten oder beinahe letzten Platz belegt hat. Dann gab er aus heiterem Himmel eine schillernde Leistung ab, um im Preis von Europa davonzulaufen. Er verwandelte diesen Wettbewerb der Gruppe 1 in eine Prozession, war auf der Ziellinie klar voraus.

Unbestritten ist, dass alle seine anderen Auftritte mit einem Wort „trostlos“ waren. Allein dieser Sieg macht ihn zu einem der besten Pferde in Deutschland in der vergangenen Saison.

Beste Starter aus dem Ausland

Benbatl

Benbatl siegt unter Oisin Murphy im Grosser Dallmayr-Preis - Bayerisches Zuchtrennen, Gr.1
Benbatl siegt unter Oisin Murphy im Grosser Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen, Gr.1 am 29.07.2018 in München.

Größter Sieg: Grosser Dallmayr Preis

Benbatl wird nicht in Deutschland trainiert, aber er war eines der besten Pferde, die dort in der vergangenen Saison gelaufen sind. Der Godolphin-Hengst begann das Jahr mit einem tollen Lauf in Meydan, als er im März den Dubai Turf gewann. Später triumphierte er im Großen Dallmayr-Preis, als er den guten Stormy Antarctic schlug. Nun fragt sich, wie edel Benabatl wirklich ist.

Best Solution

Best Solution siegt unter Pat Cosgrave im 146. Longines Grosser Preis von Baden, Gr.1
Best Solution siegt unter Pat Cosgrave im 146. Longines Grosser Preis von Baden, Gr.1 am 02.09.2018 in Baden-Baden.

Größter Sieg:  Grosser Preis von Baden

Best Solution war ein regelmäßiger Gast in Deutschland und hatte eine herausragende Kampagne im Jahr 2018, in der er den Großen Preis von Berlin und den Großen Preis von Baden auf deutschem Boden gewann. Dies waren zwei fantastische Leistungen, die er mit einem Sieg im Caufield Cup und einer hervorragenden Leistung untermauerte, um im Rennen, das die Nation aufhält, dem Melbourne Cup, auf Platz acht zu laufen. Man kann sich sicher sein, dass Saeed bin Suroors zuverlässiger Star 2019 weitere Rennen der Gruppe 1 bestreiten wird.

Jetzt zu RaceBets

Die besten deutschen Rennpferde – 2018
5 (100%) 3 Stimme[n]
100  Euro Bonus