Pferderennen München 2020

Pferderennen München 2020
RaceBets Million

Inhaltsverzeichnis:

1.München Rennbahn Informationen Weiterlesen
2.München Grupperennen Termine 2020 Weiterlesen
2.1Großer Preis von Bayern – 08.11.2020 Weiterlesen
3.Wichtige Hinweise Weiterlesen
3.1Anfahrt Weiterlesen
3.2Tickets Weiterlesen

1. München Rennbahn Informationen

Der Münchener Rennverein wurde im Jahr 1865 gegründet. Im Jahre 1897 wurde das Gelände in Riem für die Rennbahn gefunden. Seitdem werden im Osten Münchens Pferderennen entschieden. Der Münchener Rennverein bildet damit die älteste Sportstätte Münchens.

Begonnen hat alles am 9. Mai 1865 auf der Milbertshofener Heide. Dort fanden auf Anregung des späteren Reichskanzlers Hohenlohe-Schillingsfürst, des Grafen Gustav zu Castell und Heinrich zu Pappanheim, ein Flach- und ein Jagdrennen statt. Die Veranstaltungen erfuhren bei der Bevölkerung zunehmend Gefallen.

1895 war es soweit: Im Osten Münchens wurde mit Genehmigung der Hauptversammlung ein 156 Tagwerk großes Gelände erworben. Für die Linienführung wurde die Flachbahn in Iffezheim als Vorbild genommen. Das in seinen Anfängen bis ins Jahr 1866 zurückreichende Bayerische Zuchtrennen hat klassischen Charakter und war stets der Stolz der Riemer Turfgemeinde.

Galopp in München Riem
Die Pferde und Jockeys im Rennen vor der vollen Tribüne in München

Unvergessen für viele war das Jahr 1936, als die in 10 Rennen ungeschlagene Derbysiegerin Nereide die beste ältere Stute Frankreichs Corrida nach einwandfreiem Rennverlauf hinter sich ließ.
Wegen kriegsbedingter Schäden in Hamburg-Horn, wurde 1946 das Deutsche Derby in Riem gelaufen.

Die Olympischen Spiele im Jahr 1972 waren von großer Bedeutung für die Galopprennbahn in München-Riem. Hier wurden die Reiterwettbewerbe ausgetragen. Im Gegensatz handelte der Rennverein einen wichtigen Deal aus – es wurden Stallanlagen gebaut, die noch heute von den führenden Trainern genutzt werden. Auch die Unterkünfte vieler Stallangestellter und anderer Aktiver befinden sich auf diesem Areal, das sich in unmittelbarer Nähe zum Hippodrom befindet. Inzwischen wurden Renovierungsarbeiten eingeleitet, ein neues Trainerhaus gehört dazu.

Als Präsident des Münchener Rennvereins war es Dietrich von Boetticher gewesen, der erfolgreich darum kämpfte, dass das Bayerische Zuchtrennen das anfangs als Mercedes Benz-Preis gelaufen wurde, ab 1991 den Gruppe I-Status bekam.

Seit dem Jahr 2012 richtet München neben dem Großen Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen ein zweites Gruppe I-Rennen aus.  

Jetzt zu RaceBets


2. München Grupperennen Termine 2020

DatumTagRenntag
08.11.2020 Sonntag Großer Preis von Bayern

2.1 Großer Preis von Bayern – 08.11.2020

Gruppe I (A), 2.400 m, 155.000 €

Der Große Preis von Bayern ist ein Rennen der Gruppe I in Deutschland, das letzte innerhalb des Rennjahres. Es steht Vollblütern im Alter ab drei Jahren offen und wird auf der Galopprennbahn München über 2.400 Meter Anfang November ausgetragen.

Die Prüfung wurde 1957 ins Leben gerufen und fand ursprünglich in Gelsenkirchen unter dem Namen Aral-Pokal statt. Die ersten drei Rennen wurden über 2.600 Meter bestritten, und 1960 wurde das Event auf 2.400 Meter verkürzt.

Das heutige System der Europa-Gruppe-Rennen wurde 1972 in Deutschland eingeführt, und der Aral-Pokal wurde zunächst in die Gruppe II eingeteilt. Im Jahr 1973 wurde er in die Gruppe I befördert.

Seit 1998 war das Rennen als Großer Erdgas-Preis bekannt. Im Jahr 2001 wurde der Aral-Pokal nach Köln verlegt. Seitdem hier er Credit Suisse Private Banking Pokal. Im Jahr 2004 wurde er in Rheinland-Pokal umbenannt. Im Jahr 2012 wurde er nach München verlegt und in Grosser Preis von Bayern umbenannt. Im Jahr 2014 wurde er von Mitte August auf seinen jetzigen Platz im November verlegt. 

Es gab viele Doppelsieger:  Luciano  (1967/1968), Athenagoras (1973/1974), Wladimir (1977/1978), Wauthi (1980/1981), Acatenango (1985/1986),  Mondrian (1989/1990), Luso (1996/1998) und Guignol (2016/2017).

Guignol siegt unter Filip Minarik im Pastorius - Grosser Preis von Bayern, Gr. 1
Guignol siegt unter Filip Minarik im Grosser Preis von Bayern, Gr. 1 am 01.11.2017 in München

Vier Jockey schafften vier Siege: Oskar Langner – Andalusier (1958), Kronzeuge (1965), Luciano (1967, 1968); Fritz Drechsler – Waidmannsheil (1960), Fontanus (1966), Alpenkönig (1970), Basalt (1971); Peter Remmert – Mercurius (1963), Wauthi (1981), Solo (1983), Kondor (1987) und Filip Minarik – Temida (2012), Ivanhowe (2014), Ito (2015), Guignol (2017).

Mit zehn Siegen führte Sven von Mitzlaff die Statistik der Trainer an dank Andalusier (1958), Kronzeuge (1965), Luciano (1967, 1968), Athenagoras (1973, 1974), Kandia (1976), Königsstuhl (1979), Orofino (1982) und Las Vegas (1984). Führender Besitzer ist das Gestüt Schlenderhan mit sechs Erfolgen: Alpenkönig (1970), Arratos (1972), Catella (2000), Wiener Walzer (2009), Ivanhowe (2014) und Ito (2015).

Jetzt zu RaceBets


3. Wichtige Hinweise

3.1 Anfahrt

Wer auf die Galopprennbahn nach München-Riem (im Ostteil der bayerischen Metropole) gelangen möchte, hat sowohl per Auto, als auch mit dem öffentlichen Nahverkehr keinerlei Probleme. Die Anbindung ist bestens.

Mit den „Öffentlichen“ reist man mit der S2 in Richtung Erding, die auch am Münchener Hauptbahnhof Station macht. Von dort aus fährt man direkt bis zur Haltestelle Riem. Nur am Bahnübergang muss man eventuell ein paar Minuten warten, dann ist man direkt am Rennbahngelände.

  • Auto

Wer mit dem Auto anreist, der nimmt aus nördlicher Richtung die A9 und die A 99. Wichtig ist, am Autobahnkreuz München-Ost auf die A94 in Richtung München zu wechseln. Die weitere Orientierung ist anhand der Beschilderung Daglfing/Rennplätze, denn auch die Trabrennbahn in Daglfing liegt nur einen Steinwurf entfernt. An einer Kreuzung wechselt man rechts in Richtung Galopprennbahn/Olympia-Reitanlage. Hier folgt man der Straße bis zum Ende. Wer aus Süden oder Westen durch die bayerische Metropole fährt durchquert den Mittleren Ring, ansonsten alles wie bereits erwähnt.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn: Linie 2 Richtung Erding, Haltestelle Riem.

3.2 Tickets*

Kategorie Preis
Eintritt
an Gruppe-Renntagen
12 €
15 €
Rentner und Studenten
an Gruppe-Renntagen
10 €
12 €
A-Tribüne (Logen) pro Platz
an Gruppe-Renntagen
5 €
10 €
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei
Jahreskarte 80 €
ermäßigte Jahreskarte 65 €

*Galopprennbahn München Riem Tickets @https://www.galoppmuenchen.de/tickets

  • Clubrestaurant

Sicherlich sind die Eintrittspreise dem gehobenem Level der Bayern-Metropole angemessen, für 12 Euro ist der normale Eintritt gesichert. Wenn Grupperennen stattfinden, ist es etwas teurer. Dann bezahlt man 15 Euro. Doch es gibt Discounts für Studenten und Rentner. Hier ist man mit 10 bzw. 12 Euro etwas günstiger dabei. 5 bzw. 10 Euro beträgt der Aufpreis für die Logen mit einem erstklassigen Blick auf die Bahn.  Unter 14 Jahren darf man sogar gratis auf die Rennbahn.

  • Alm

900 Menschen finden im Clubrestaurant Platz, hier finden auch regelmäßig Veranstaltungen statt, viel besser kann ein Überblick auf das Gelände kaum sein. Seit dem Jahr 2013 kommt eine weitere Location hinzu, die Alm. In den typisch bayerischen Holzbauten gibt es 800 Plätze. Natürlich locken hier besondere Schmankerl als Gaumenfreuden.

Auf RaceBets.com steht Ihnen der Livestream aller Rennen aus München zur Verfügung. Live und in Farbe und natürlich in bester Qualität entgeht Ihnen hier nicht das Geringste vom Turf-Geschehen Münchens.

Jetzt zu RaceBets

Pferderennen München 2020
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer