Podcast 43: Der Große Preis von Baden

RaceBets Podcast 43 Blog Post
RaceBets Million


Bleiben Sie up to date mit dem RaceBets Podcast. Abonnieren Sie uns und verpassen Sie künftig keine Folge:


Torquator Tasso vs. Kaspar, das Duell des Derbyzweiten gegen den Dritten, oder Donjah vs. Durance, das Duell der beiden Top-Stuten, oder sechs deutsche Pferde gegen zwei Gäste aus dem Ausland: Es gibt gleich viele Überschriften, die sich für den 148. Longines Großer Preis von Baden (Gr. I, 2.400m, 175.000 Euro Preisgeld) finden lassen. Spannung ist garantiert bei diesem Sahnehäubchen auf der ohnehin schon üppig bestückten Turf-Torte auf der Rennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden. 

Alleine am finalen Wochenende stehen drei hochkarätige Grupperennen auf der Karte, dazu kommt noch ein Listen- und ein Auktionsrennen, in denen die vier- und zweibeinigen Stars der Szene zu sehen sind. Wir sprechen mit drei Trainern, die alle Hoffnung haben, sich wenigstens ein Black Type-Rennen zu schnappen: Mit Marcel Weiß aus Mülheim, mit Henk Grewe aus Köln und mit Markus Klug aus der Trainingszentrale im Gestüt Röttgen.

Marcel Weiß sattelt den Mitfavoriten Torquator Tasso im 148. Longines Großer Preis von Baden, aber auch Virginia Joy steht im Wettmarkt beim T. von Zastrow Stutenpreis (Gr. II, Stutenrennen 2.400m, 70.000 Euro) auf den vorderen Plätzen, ebenso wie Reine d’amour im Wackenhut Mercedes-Benz-Preis Zukunftsrennen Gr. III, 1.400m, 27.500 Euro), die derzeit auf Position zwei notiert ist. 

Markus Klug hofft besonders auf Kasper, den Derby-Dritten, der seine Form im Preis von Europa, Gr. I, in der er Zweiter wurde, bereits bestätigt hat. „Es wird schwer, aber ich rechne mir durchaus Siegchance für ihn im Großen Preis von Baden aus“, heißt es. 

Henk Grewe hat in jedem großen Rennen zu tun, seine Hoffnungsträgerin Donjah soll sich im Großen Preis von Baden den letzten Schliff für den Prix de l’Arc de Triumphe holen. „Ich bin derzeit auf der Auktion in Deauville und komme erst am Freitag nacht an“, so Grewe im Podcast-Interview, „erst dann werde ich entscheiden, ob sie wirklich läuft, das hängt vom Boden ab.“ Aber der Champion hat noch mehr Eisen im Feuer, von denen er uns erzählt.

Viel zu tun also auch für unsere Wett-Experten David Connolly-Smith, Christian Jungfleisch und Ronald Köhler, die natürlich auch wieder eine Viererwette austüfteln und Sieger suchen …

Außerdem schaut Catrin Nack nach Frankreich, wo In Swoop, der Sieger im 151. IDEE Deutschen Derby jetzt im Grand Prix de Paris läuft und sich ebenfalls für den Arc qualifizieren soll. 

Ein Podcast von Frauke Delius 

Jetzt zu RaceBets

Podcast 43: Der Große Preis von Baden
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer